Aktuelles

24.07.2017, 14:09 Uhr
 
Förderung vom Bund sichert weitere Sanierung der Geithainer Stadtmauer
In seiner abschließenden Sitzung zum Bundeshaushalt 2017 hatte der Haushaltsausschuss unter anderem die weitere Förderung von Denkmälern beschlossen. Die gute Nachricht erreichte uns am 03.04.2017 im Berliner Büro mit dem Schreiben von MdB Prof. Monika Grütters, Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien, in dem Sie mitteilte, dass die von Frau MdB Katharina Landgraf „unterstützte Sanierung der Historischen Stadtmauer im Umfeld der St. Nikolaikirche in Geithain mit Bundesmitteln in Höhe von 129.256 EUR gefördert werden kann.“ Katharina Landgraf äußerte sich sehr erfreut: „Mit dieser Förderung durch den Bund ist die Sanierung der historischen Stadtmauer in Geithain weiter möglich!“ Seit 2013, als durch einen Abbruch von Steinen erheblicher Schaden an der Mauer in Höhe der Nikolaikirche entstanden war, engagiert sich Katharina Landgraf gemeinsam mit Geithains evangelisch-lutherischem Pfarrer Markus Helbig, dem Kirchenamt und der Denkmalpflege für die Sanierung der einsturzgefährdeten Bruchsteinmauer. Pfarrer Helbig zeigte sich froh und erleichtert, dass nun auch für die  letzten beiden Bauabschnitte die Finanzierung gesichert ist.
Historische Stadtmauer Geithain (Foto: Thomas Krafczyk)