Aktuelles

24.08.2017, 14:34 Uhr
 
Gespräch mit Bundesfinanzministerium und BVVG-Geschäftsführung

Landrat Henry Graichen lud am Mittwoch, dem 23.08.2017 auf Initiative der Bundestagsabgeordneten Katharina Landgraf (CDU) zu einer Veranstaltung mit dem Parlamentarischen Staatssekretär im Bundesministerium für Finanzen Jens Spahn, dem Geschäftsführer der BVVG (Bodenverwertungs- und -verwaltungs GmbH), Stefan Schulz und dem Landesniederlassungsleiter BVVG Sachsen/Thüringen, Markus Meyer ein. „Der Parlamentarische Staatssekretär Jens Spahn ist aufgrund seiner Tätigkeit mit dem BVVG-Recht bestens vertraut. Ich freue mich, dass er meiner Bitte gefolgt und heute nach Borna gekommen ist.“ so Katharina Landgraf in ihrer Begrüßung im Landratsamt.

Mit der schrittweisen Privatisierung des ehemals volkseigenen land- und forstwirtschaftlichen Vermögens hatte die BVVG vor 25 Jahren eine Aufgabe von historischer Bedeutung unter schwierigen Bedingungen übernommen – bis heute geschieht das nicht ohne Konflikte. Im Gespräch mit den anwesenden Vertretern der regionalen Bauernverbände des Landkreises, Vertretern der Landespolitik und Bürgermeistern wurden im Spannungsfeld der öffentlichen Anliegen und den Erwerbsinteressen der Landwirtschaft und der Kommunen die Positionen ausgetauscht. „Ein wichtiger Schritt, um offener aufeinander zu gehen zu können. Die verschiedenen Interessenlagen bleiben, aber ich bin sicher, dass wir in Zukunft auch in Berlin mit mehr Verständnis rechnen können.“, so Katharina Landgraf.

MdB Katharina Landgraf und der Parlamentarische Staatssekretär im Bundesministerium für Finanzen Jens Spahn im Gespräch mit Vertretern der regionalen Bauernverbände des Landkreises, Vertretern der Landespolitik und Bürgermeistern (Foto: Falk Opelt)