Aktuelles

14.03.2018, 17:15 Uhr
 
Immer mehr Frauen leben von ihrer eigenen Erwerbstätigkeit

Das Statistische Bundesamt hat anlässlich des Internationalen Frauentages am 8. März 2018 neue Zahlen zur Erwerbstätigkeit von Frauen veröffentlicht. Demnach bestritten im Jahr 2016 72 Prozent der Frauen im Alter von 25 und 55 Jahren ihren überwiegenden Lebensunterhalt aus eigener Erwerbstätigkeit. Dieser Anteil lag vor zehn Jahren mit 64 Prozent noch deutlich niedriger.

Auch regionale Unterschiede sind weiterhin erkennbar: Während der Anteil im Osten bei 77 Prozent lag, finanzierten sich im Westen lediglich 70 Prozent der Frauen ihren Lebensunterhalt vorrangig durch eigene Erwerbstätigkeit. Der Anteil aller Frauen zwischen 25 und 55 Jahren, die den überwiegenden Lebensunterhalt aus Einkünften des Partners/ der Partnerin oder von anderen Familienangehörigen bestreiten, sank gegenüber dem Jahr 2006 bundesweit von 23 auf 16 Prozent im Jahr 2016.

Bei den Männern hingegen leben 86 Prozent zwischen 25 und 55 Jahren von ihrer eigenen Erwerbstätigkeit. 2006 waren es noch 83 Prozent. Nur 3 Prozent der Männer leben vorrangig vom Einkommen der Partnerin/ des Partners oder eines anderen Angehörigen.

Quelle: Statistisches Bundesamt, PM Nr. 078 vom 07.03.2018 
Foto: Christiane Lang