Alle Bilder

Wurzener Unternehmen erhielt Bundespreis 2018 des Bundesministeriums für Wirtschaft
11.04.2018: Besuch des Wurzener Unternehmers Uwe Schmidt, Inhaber der Präzisionswerkzeuge Wurzen (PWWU). Uwe Schmidt erhielt zur Internationalen Handwerksmesse in München im März den Bundespreis 2018 des Bundeswirtschaftsministeriums. Katharina Landgraf gratulierte noch einmal zu dieser Auszeichnung des Unternehmens. Gewürdigt wurden die Produktinnovation der Firma und ihre anwendungsoptimierten Präzisionswerkzeuge. Mit der mit 5000 Euro dotierten Goldmedaille würdigt das Bundesministerium Produkt- und Dienstleistungsinnovationen, die sich durch ihre Anwendbarkeit im Handwerk auszeichnen. „Der generativ hergestellte, anwendungsoptimierte Stufenbohrer aus Hartverbundwerkstoff der Firma PWWU nutzt die Potenziale dieses neuentwickelten, innovativen Verfahrens umfassend. Durch den schichtweisen Aufbau werden Designgrenzen konventioneller Verfahren aufgehoben, wodurch es möglich wird, komplexe und individuelle Werkzeugstrukturen herzustellen“, heißt es in der Begründung des Ministeriums. Das Wurzener Unternehmen erhielt bereits im Februar beim neunten Wernesgrüner Werkzeugsymposium die „Goldene Schleifscheibe 2018“ sowie den Innovationspreis 2018 der Handwerkskammern zu Leipzig und Halle/Saale.