Alle Bilder

Jahresveranstaltung der ERFA-Kreis Agrar AG e.V.
23.05.2018: Katharina Landgraf war Gast bei der Jahresveranstaltung der ERFA-Kreis Agrar AG e.V. in Dresden. In ihrem Impulsreferat stellte sie u.a. die Arbeit und die Mitglieder des Ausschusses für Ernährung und Landwirtschaft beim Bund vor, dessen Mitglied sie ist. Im Bereich „Landwirtschaft“ setzen sich die Mitglieder der EL-Ausschusses u. a. mit der nationalen Agrarpolitik und der Gemeinsamen Agrar- und Fischereipolitik der Europäischen Union (EU), der Agrarsozialpolitik und der Förderung des ländlichen Raumes bzw. der ländlichen Entwicklung auseinander. Weitere bedeutende Themen des EL-Ausschusses sind der Acker- und Pflanzenbau, der ökologische Landbau, Fragen des Pflanzenschutzes, Züchtungstechnologien (einschließlich der „grünen Gentechnik“) und die Ressortforschung im Geschäftsbereich des BMEL. Der EL-Ausschuss widmet sich in seiner Arbeit intensiv Fragen der Tiergesundheit, der artgerechten Nutztierhaltung bzw. des Tierwohls, des Tierschutzes und dem Umgang mit Tierseuchen. Nachwachsende Rohstoffe und die Nutzung von Biomasse zur Erzeugung erneuerbarer Energien nehmen in der Ausschussarbeit eine immer bedeutendere Rolle ein. Aber auch der Garten- und Weinbau, der Wald, die Holz- und Forstwirtschaft, die Jagd sowie Fischerei, Aquakultur und Meerespolitik sind zentrale Themenstellungen des EL-Ausschusses. Dazu gehört die zunehmende Bedeutung der Digitalisierung, der Nutzung neuer Informations- und Kommunikationstechnologien, in der Landwirtschaft. Katharina Landgraf erläuterte den Teilnehmern der Jahrestagung aus der ersten Lesung für den Bundeshaushalt wichtige Punkte für die Landwirtschaft, wie Forschung oder Pflanzenschutz. Sie forderte neben der weiteren Unterstützung der Landwirte auch eine Entbürokratisierung, die für die sächsischen Landwirte auch Ziel der Landespolitik ist.