Alle Bilder

Handwerkskammer zu Leipzig feiert 150-jähriges Bestehen
19.06.2018: Die Handwerkskammer zu Leipzig feierte 150-jähriges Bestehen, Katharina Landgraf nahm an der Festveranstaltung im Haus des Handwerks in Leipzig teil. 150 Jahre Selbstverwaltung, Interessenvertretung und Dienstleister für das Handwerk der Region - der Präsident der Handwerkskammer zu Leipzig, Claus Gröhn, betonte in seiner Festansprache, dass die HWK zu Leipzig auch nach 150 Jahren wirtschaftlich gut aufgestellt sei und ihre Unternehmen umfassend berate, von der Gründung bis zur Nachfolge. Claus Gröhn schilderte die Entwicklung der HWK: 1950 war private Gewerbetätigkeit nur noch in Ausnahmefällen erlaubt. 1990 gab es noch 7.500 Handwerksbetriebe. Heute vertritt die Kammer 12. 000 Mitgliedsbetriebe, die 90. 000 Menschen beschäftigen und jährlich mehr als 1.500 neue Ausbildungsverträge abschließen. Seit 1990 wurden mehr als 100. 000 Lehrlinge ausgebildet, 8.417 Gesellen gelangten zum Meisterbrief. Leipzig hatte 1868 als eine der ersten Städte eine Handwerkskammer – diese vertrat die Interessen Ihrer Handwerksbetriebe gegenüber Politik und Verwaltung, regelte das Lehrlingswesen und bestellte später auch Sachverständige – dies sind bis heute die Aufgaben der HWK.